Wie geht es unserer Organistin?

Guten Tag Regula, danke, dass wir dir ein paar Fragen stellen dürfen.

 

Wie geht es dir?

Sehr gut.

 

Wie hast du die Zeit während des Lockdown verbracht?

Seit 30 Jahren spiele ich Orgel in sehr vielen Gottesdiensten, dieses Jahr nicht an OSTERN!!! Ich war einerseits traurig, aber ein wenig glücklich, dass ich mal frei hatte :-). Ich ging aber trotzdem in die Kirche und spielte einfach zu der Zeit des Gottesdienstes eine Stunde Orgel, für mich und die verschiedenen Kirchgänger, welche da kamen für ein Gebet oder eine Kerze anzuzünden. Nun hatte ich rund sieben Wochen Pause, d.h. ohne Gottesdiensteinsatz, ausser für Abdankungen.

 

Ich war natürlich auch viel in der Kirche um für mich einfach zu repetieren (für den Chor) und auch für mich, oder neues zu üben, wo ich jetzt mehr Zeit hatte. Auch meine Orgelstunden musste ich alle absagen, da die meisten im gefährdeten Alter waren.

 

Was hast du in dieser Zeit am meisten vermisst?

Der normale Alltag, es war alles so schwer zu begreifen, wieso dass es überhaupt so weit kommen konnte. Vermisst habe ich auch die Besuche von meiner Schwester mit ihrer Familie, welche in Italien wohnt.

 

Hast du Reisen oder Ferien gemacht, ev. im Ausland?

Drei Tage in Luino im September.

 

Hast du im näheren Umfeld Covid-19 Erkrankte?

Nein, Gott sei Dank nicht.

 

Was denkst du, hätten wir zwischenzeitlich mal proben können?

Ich denke eher nein. Es wäre ein grosses Risiko gewesen und das wollte Trevor sicher nicht eingehen.

 

Wie bist du mit der momentanen Situation zurecht gekommen?

Die vorgegebenen Massnahmen einhalten und hoffen, dass es bald vorbei ist. Es war nicht immer einfach.

 

Hast du den Einsatz mit dem Chor vermisst?

Ja, die vielen bekannten Gesichter ohne Maske zu sehen und zusammen den Gottesdienst mit Gesang und Orgelmusik zu verschönern.

 

Wann glaubst du ist dieser "Spuck" vorbei?

Zweite Hälfte 2021 (?)

 

Freust du dich, wenn wir wieder zum normalen Betrieb übergehen können?

Ja natürlich, so rasch als möglich!

 

An dieser Stelle möchte Regula alle Sängerinnen und Sänger herzlich grüssen!

 

Vielen Dank und weiterhin alles Gute und "blieb gsund".

Interview geführt durch Ursula Feldmann